Fahrland

...der Mittelpunkt Brandenburgs am Rand der Döberitzer Heide

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucherzähler

HeuteHeute21
GesternGestern84
diese Wochediese Woche620
GesamtGesamt413911

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

News

  • Seit dem 01.03.2017 hat der Ortsteil Fahrland nach jahrelangem Gezerre nun endlich wieder eine eigene Kassenarztpraxis. Frau Dr. Finger hat ihre Praxis von Marquardt nach Fahrland in die von-Stechow-Sraße 6 um verlegt.

Nachlese zum Erntedankfest 2015

DSC 1474Am 19. September 2015 fand das traditionelle Erntedankfest in Fahrland statt. Wie auch in den zurückliegenden Jahren engagierten sich die örtlichen Vereine, die Freiwillige Feuerwehr Fahrland, mehrere Privatpersonen und einige Unternehmen für das Identität und Wohlfühlen stiftende Fest, dass erneut auf den ländlichen Charakter des Ortsteils aufmerksam machte und entlang der Priesterstraße stattfand. Besonderer Dank gilt der Jagdgenossenschaft Fahrland, ohne deren große finanzielle Zuwendung das Fest nicht möglich gewesen wäre.

DSC 1381Von der Jagdbläsergruppe Groß Glienicke angekündigt, begrüßte der Ortsvorsteher Claus Wartenberg zu Beginn des Festes die Fahrländer_innen und Ihre Gäste unter der fast 10 –jährigen Friedenseiche in der alten Dorfmitte und dankte einem ortsansässigen Unternehmer für dessen Aufnahme von drei Flüchtlingsfamilien in seinem Anwesen.

Zugleich fand er Worte der Anerkennung und des Dankes an die vielen ehrenamtlichen Aktiven und an die neun Familien, die Ihre Vorgärten in Vorbereitung des Erntedankfestes besonders schön geschmückt haben und so den ausgeschriebenen Wettbewerb gewannen. Durch die Unterstützung von Herrn Buba jun. war es möglich, diesen ein herbstliches Blumenpräsent zu überreichen.

DSC 1458Gutes Wetter beförderte gewiss, dass sich trotz attraktiver Konkurrenzveranstaltungen im Umfeld ausgesprochen viele gutgelaunte Kinder und deren Eltern sowie weitere Gäste bei den Spiel- und Beschäftigungsattraktionen, Kaffee und selbst gebackener Kuchen, Gegrilltem des Angelvereins und der Feuerwehr, Gulasch der Jägerschaft und hinreichenden Getränken des Alten Krugs Marquardt sowie zu späterer Stunde beim musikalischen Tagesausklang in der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Fahrland amüsierten.

Als echt gelungen beurteilten fast einmütig alle Gäste die Vorführungen der Tanzgruppen der Regenbogenschule Fahrland. Nach einem weiteren Auftritt der Jagdbläsergruppe Groß Glienicke kam die Freiwillige Feuerwehr Fahrland an ihrem Standort in der Priesterstraße zum Einsatz.

Denn die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Fahrland nutzten wieder das Fest für einen sehr gut besuchten Tag der offenen Tür, bei dem sie und besonders die Jugendgruppe erneut Ihr ausgezeichnetes Wissen und Können unter Beweis stellten. Ein besonderes Highlight war das Büffet mit köstlichem selbstgebackenem Kuchen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Fahrland, des restlos verschmaust wurde. Aber auch die Bastelangebote für die Kinder fanden großen Anklang.

Auf dem und um das Gelände des Jugendhauses des Treffpunkt Fahrland e.V. herum konzentrierten sich wie gewohnt die auf die Interessen der Kinder ausgerichteten Angebote an Spiel und Spaß mit der obligatorischen Hüpfeburg u.v.a..

In diesem Jahr präsentierten dort auch die Rassekaninchenzüchter ihre schönsten Jungtiere bei der Kreisjungtierschau den Zuchtrichtern zur Bewertung. Die Ausstellung war ein besonderer Höhepunkt des Festes. Die Preisverleihung zeigte deutlich, dass dieses Hobby von Alt und Jung erfolgreich gepflegt wird und erntete bei der Übergabe von über 20 Pokalen viel Applaus und Anerkennung. Erfreulich war, dass es sich auch in diesem Jahr Vertreter der Stadt – und Landespolitik nicht nehmen ließen, die von ihnen gestifteten Pokale persönlich zu überreichen.

An Stelle der in diesem Jahr aus o.g. Grund nicht realisierbaren Kaninchenstreichelecke war ein kleiner Pferch mit Zwergziegen, den die Landwirte stellten, ein besonderer Blickfang auf dem Kaiserplatz. In unmittelbarer Nähe dazu erntete der offene Hof der Familie Wartenberg, in dem man vorzüglichen guten selbstgebackenen Kuchen und Kaffee des Bürgervereins genießen konnte, wieder ausgesprochen viel Anerkennung.

DSC 1430Mit großem Bedauern bewerteten die vielen Gäste die Tatsache, dass es in diesem Jahr keinen Umzug mit geschmückten Erntewagen und keine neue Erntekrone gab. Eine anonyme Fragebogenaktion zu den Vorstellungen zum Erntedankfest war erfolgreich und wird in der Festkomiteesitzung am 02.11.15 im Kulturladen des Bürgervereins ausgewertet werden, um dem Ortsbeirat entsprechende Empfehlungen zu geben.

Wie schon in den vorangegangenen Jahren bildete der Erntedankgottesdienst um 11°° Uhr den besinnlichen Auftakt der festlichen Stunden in der Mitte Fahrlands. Der Berliner Polizeichor, der nun schon seit 20 Jahren in der Fahrländer Kirche geistliche und volkstümliche Lieder darbietet, rundete um 17°° Uhr das Festprogramm ab. Sicher wird auch das diesjährige Erntedankfest, allen Gästen gewiss in guter Erinnerung bleiben.

Thomas Liebe

DSC 1402DSC 1415DSC 1424DSC 1451DSC 1460DSC 1468DSC 1479DSC 1485DSC 1486DSC 1501DSC 1509DSC 1520DSC 1559DSC 1567

text

Copyright © 2012. All Rights Reserved.